Showleinen / Showleads

Showleinen sind Retrieverleinen aus 6 mm flachem Tau. Sie haben keine Nähte und sind länger als eine normale Führerhandleine um den Hund im Ring freier bzw. weiter weg vom Menschen stehen zu lassen. Optimal gedacht sollten die Leinen in Fellfarbe des Hundes sein, um den Blick des Richters auf den Hund so wenig wie möglich abzulenken und den Eindruck des freien Stehens zu verbessern.

Ein paar kleine Tipps für Larbador-Aussteller im Ring:

  • reiht euch im Ring numerologisch nacheinander auf
  • haltet guten Abstand zu eurem Vordermann und dem, der nach euch kommt
  • steht in der Einzelbeurteilung so weit wie möglich weg vom Labrador, damit dieser nicht den Kopf in den Nacken werfen muss, wenn er zu euch aufschaut
  • nehmt beim Laufen die Leine kurz und achtet darauf, dass der Hund in leichtem Trab neben euch her geht
  • nehmt die Leine hoch, wenn Ihr euch nicht sicher seid, den Hund im Laufen richtig unter Kontrolle zu haben
  • achtet darauf, dass euch das Futter beim Laufen nicht aus der Tasche fällt
  • vermeidet Spielerei im Ring, erstens aus Respekt zu Mitausstellern und deren Hunden und zweitens auch aus Respekt zum Richter
  • Quietschis sind sehr lästig für Mitaussteller
  • wenn Klassen groß sind, geht an den Ringrand wenn Ihr nicht dran seid, um andere nicht beim Laufen zu behindern
  • achtet immer auf den Richter, auch wenn Ihr euch gerade nicht in der Einzelbeurteilung befindet
  • es gibt keinen Dresscode im Ring, aber man sollte angemessen an eine öffentliche Veranstaltung gekleidet sein