Unvergessen

- dogs who shared our life and inspired us -

Polar Icebear of Finnwoods

Raglan Jack Frost & Loch Mor Dusky Pink Chiffon

FACE, mein Face.

Manchmal verändern sich Dinge im Leben, die man nicht beeinflussen kann. In einer solchen Situation einen klaren Kopf zu wahren, ist nicht immer einfach. Ein Versprechen jedoch, ist ein Versprechen.

Ich wünsche dir aus tiefstem Herzen nur das Beste, mein Freund. Du hast nun eine neue Aufgabe, die du sicher in gewohnter Fröhlichkeit und Aufgeschlossenheit meistern wirst.

Wir vermissen dich. Du bleibst hier immer unvergessen. Wir danken dir.

Afinmore Absolut

Ch. Afinmore Alain & Afinmore Absinthe

DEVON durfte eine Zeit lang Gast bei uns sein und hat mir eine völlig andere Welt Labrador eröffnet. Ein ganz anderer Typ Hund an sich, gepaart mit einem unwahrscheinlich anlehnendem, sanften Wesen, aber absoluter Power und Aufmerksamkeit im Feld.

Sein Vater Forest ist einer der wenigen chocolate Rüden, dessen Entwicklung ich seit dessen Jugend verfolgte. Mit Devon hat sich viel für mich verändert. Er hat mich inspiriert meinen Traum zu verfolgen. So ist Gun (Afinmore Azumarill), der jetzt bei mir lebt, ein Sohn von Devons Halbbruder.

Devon hat meinen Labrador-Horizont einmal mehr erweitert. Und ich bin unendlich dankbar dafür, dass er bei mir sein durfte. Er lebt nun in UK in Familie als glücklicher Hund auf Jagd – ganz genau sein Ding.

Thank you Devon and Fiona for inspiring me so much.

Stainless Steel vom Auerswalder Teich

Arthus Sarracenia Majestic Chamelon & Posters Yellow Beauty

MAGNUM, der nicht nach dem Eis benannt wurde, sondern nach dem echt coolen Typen aus der Serie. Ein kleiner frecher Wirbelwind, dessen Pfoten ich heute noch tapsen höre. Immer beschäftigt unterwegs, sehr neugierig und irgendwie hatten wir eine Connection.

Ich hatte gehofft, nach dem ED Fall mit Face endlich wieder in die Arbeit einzutreten und mich gemeinsam mit Magnum mehr auf das Abenteuer Workingtest einzulassen. Das Training für die JP/R war eigentlich schon geplant. Manchmal gibt das Schicksal einem allerdings einen Wink, der den Weg und den Plan ändert und auch, wenn es zu diesem Zeitpunkt für so manchen nicht verständlich ist – rückblickend von heute – war es wohl immer so vorgegeben.

Man kehrt irgendwann immer wieder auf den Weg zurück, der für einen bestimmt ist. Ich vertraute auf meinen Instinkt, wenngleich dieser nicht nur Freude, sondern auch viele Tränen brachte. Magnum – jetzt Marley – lebt heute als wundervoller Reitbegleiter in Königstein im Taunus in Familie.

Danke Magnum – du hast mir den Mut gegeben, gegen allen Sturm zu trotzen und meinen Weg zu finden. Magnums Auszug hat den Grundstein dafür gelegt, nach UK zu schauen und für das zu arbeiten was mich immer schon reitzte.

A Neverending Story vom Südlichen Orakel

Ch. Fogel Hlara Higgins & Ch. Hot Choice vom Auerswalder Teich

TWO hat das Wesen seines Vaters Higgi bekommen. Ein absolut charmanter Kerl, der wahrlich jeden um den Finger gewickelt hat. Ich wollte so gern einen Rüden nach Else (Hot Choice vAT). Eine Hündin, deren Mutter mit auch schon begeistert hatte und ich war sehr dankbar, dass alles tatsächlich so gekommen ist.

Der Bär war mein erster Hund mit richtiger Ahnentafel. Mit ihm habe ich meinen ersten Workingtest bestritten, die ersten Ausstellungen besucht und mich mit dem Thema Zucht beschäftigt und auch zum ersten Mal gelernt, was es heißt mit Zucht in Kontakt zu treten.

Leider waren seinen Hüftauswertungen nicht im zuchttaugl. Bereich und so hat Two sein wundervolles Zuhause mit Susi in Oberhausen und seinem Halbbruder Andy gefunden. Er lebt das Paradies auf Erden und ich bin sehr froh, dass an einem anderen Ort ein Leben komplett machen konnte.

Danke Two, dass du mir viele meiner „ersten Erinnerungen“ geschenkt hast.